projects

Information in german on project “Swedish female organists”:

In Schweden gibt es eine lange und reiche Orgeltradition, die in Mitteleuropa häufig wenig bekannt ist. Diese den Musikliebhabern in Österreich nahe zu bringen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Besonders interessant ist dabei, auch vor allem schwedische Organistinnen und Komponistinnen vorzustellen. Obwohl bereits 1867 mit Elfrida Andrée zum ersten Mal eine Organistin in einer Domkirche angestellt wurde, war doch die konzertante Orgelmusik lange eher eine männliche Domäne.

Die Schwedische Kirche in Wien, mit Unterstützung der Schwedischen Botschaft in Wien, möchte daher Konzerte mit Konzertorganistinnen aus Schweden, und mit Musik von Komponisten und Komponistinnen aus Schweden besonders fördern. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Dr. Katharina Hieke ist Konzertorganistin mit Ausbildung von der Königlichen Musikhochschule in Stockholm (Konzertdiplom 2006 mit G.A. Bergs Medaille für die Aufführung von Maurice Duruflés komplettem Orgelwerk). Die Studien wurden auch von zahlreichen Meisterkursen z.B. bei Ton Koopman, Susan Landale, Margaret Phillips, Hans Fagius und Gunnar Idenstam begleitet und komplettiert. Sie ist seit 2018 Organistin in der Schwedischen Kirche in Wien und hat sich seither in Wien als Orgelsolistin, Beglei-terin und Pädagogin etabliert. Sie kann seit 2002 auf zahlreiche Konzerte in Schweden (in Kirchen und Konzerthäusern), Deutschland und Österreich zurück-blicken.

Für die nun angebotenen Orgelkonzerte wird Katharina Hieke mit weiteren Konzertorganistinnen aus Schweden zusammenarbeiten:

Mirella Sarp, Organistin mit Ausbildung von der Königlichen Musikhochschule Stockholm (vorher bereits Pianist nach Studium an der Sibelius-Akademie Helsinki), seit 2008 Organistin in mehreren Gemein-den der Schwedischen Kirche in Jämtland und freischaffende Organistin, Pianistin und Pädagogin.

Maria Löfgren, Organistin und Komponistin (Göteborgs Universität), mit Anstellung in der Gemeinde Falkenberg – eine der produktivsten und am meisten gefragten Kom-ponistinnen in Schweden; aktiv u.a. als Organistin und Chordirigentin.

Unser Konzept:

In unserem Konzert mit 1- 1½ h Spielzeit präsentieren beide Organistinnen zusammen ein Werk für Orgel zu vier Händen (evt. auch für zwei Orgeln oder Orgel und Flügel), darüber hinaus spielen wir weitere Stücke aus unserem Repertoire. Dabei passen wir uns an die örtlichen Gegebenheiten und Wünsche an. In erster Linie spielen wir Musik aus Schweden oder Skandinavien, gern mit einem Schwerpunkt auf Musik von Komponistinnen des 19. und 20. Jahrhunderts. Wenn gewünscht, können wir natürlich auch Teile des klassischen Standardrepertoires einfließen lassen. Wir präsentieren gern unser Programm in einer Einführung von einigen Minuten oder bis zu einer halben Stunde.

Eine Auswahl von Orgelstücken aus diesem Rahmen:

Orgel zu vier Händen:
Margaretha Christina de Jong: Variationen für Orgel zu vier Händen op. 87 b
Franz Berwald: Eine ländliche Hochzeit
Liselotte Kunkel: The right combination

Orgel solo:
Elfrida Andrée: Organ Symphony
Gabriella Gullin: Alla Ballata
Maria Löfberg: Victory!

Otto Olsson: Credo symphoniacum
Gustaf Hägg: Quatre Morceaux
Johan Helmich Roman: Drottningholm-Musik
Erland von Koch: Sarek

Jeanne Demessieux: TeDeum
Bára Grimsdóttir: Unter beschützenden Flügeln
Fanny Mendelssohn: Präludium F-Dur

Kontakt: Katharina Hieke

This text as pdf